geld verdienen im Internet Online Marketing

Online Selbstständig machen ohne Eigenkapital – Teil 1

on
Februar 17, 2019

Immer mehr Menschen sind mit ihrer Arbeit unzufrieden und haben keine Lust mehr jeden zu einer Arbeit fahren zu müssen, die sie nicht mögen und sich für einen undankbaren Chef abzurackern.

Hier und da hört man immer wieder Geschichten von Menschen, die sich mit Hilfe des Internets von ihrem alten Job lossagen konnten, um ihr Leben unabhängig und frei von Zwängen zu gestalten.

Da kommt einem doch schnell der Gedanke auf “das muss man doch irgendwie lernen können”, geht ins Internet und sucht nach Online Verdienstmöglichkeiten.

Viele Menschen unterschätzen komplett ihre Fähigkeiten und überschätzen die Anforderungen, weswegen sie nach Dingen suchen wie: “Heimarbeit Online”, “mit Umfragen Geld verdienen” oder noch schlimmer “Kugelschreiber zusammenschrauben”.

Ich möchte dir mit meiner dreiteiligen Artikelserie zeigen, dass es gar nicht so schwer ist, sein Geld von zuhause aus zu verdienen.

Nicht nur das, ich zeige dir sogar, wie du dich Online Selbstständig machen kannst, auch wenn du jetzt noch keinerlei Eigenkapital hast.

Es ist vollkommen egal, was für einen Bildungsstand du hast, wie du aufgewachsen bist oder ob du zur Zeit Hartz IV beziehst .

Ich werde dir, im Laufe dieser Serie, genug Möglichkeiten zeigen, mit denen sich jeder Online Selbstständig machen kann, wenn er denn genug Arbeit und Zeit in sein Projekt investiert.

Zunächst definieren wir einmal, was ich mit “ohne Eigenkapital” eigentlich meine. Ich meine damit nämlich nicht, dass du gar kein Geld brauchst.

Ich meine damit, dass du nicht dein eigenes Geld verwenden brauchst, sondern einzig und allein mit dem Geld arbeiten kannst, dass im Internet verdienen wirst

Für einige (nicht alle) Geschäftsideen wirst du nämlich schon etwas Startkapital benötigen aber keine Sorge, ich werde dir genügend Ideen zeigen, denen du das nötige Geld im Internet verdienen kannst.

Du brauchst also nicht an dein sauer erspartes Geld zu gehen, sondern arbeitest nur mit dem Geld, aus den Onlinejobs, die ich dir zeige.

Wenn du dir den Arbeitsschritt sparen möchtest, kannst du natürlich auch einfach dein aktuelles Geld verwenden.

Aber von wie viel Geld rede ich hier überhaupt?

Gerade einmal 50 – 100€ im Monat reichen aus, um dir ein 4 stelliges Einkommen aufzubauen.

Es kann natürlich auch weniger sein aber ich wollte von vornherein mit einer etwas höheren Zahl rechnen als du tatsächlich brauchen wirst. So kannst du dir einen besseren Überblick über die maximalen Kosten verschaffen.

Nochmal: Ich zeige dir mehrere Verdienstmöglichkeiten, die dich auch keinerlei Geld kosten, lass dich daher nicht von der Zahl abschrecken.

Keine Angst, ich möchte dir nichts verkaufen.

Und diese Zahl ist nicht aus der Luft gegriffen, wie du weiter unten erfahren wirst.

Nochmal: ich zeige dir auch genügend andere Verdiensmöglichkeiten, welche dich kein Geld kosten.

 

Der Start

Da wir nun geklärt haben, dass keine besonders große Startsumme vonnöten ist, gehe ich nun erst einmal auf den organisatorischen Teil ein.

Da wir nun geklärt haben, dass keine besonders große Startsumme vonnöten ist, gehe ich nun erst einmal auf den organisatorischen Teil ein.

Mach dir klar, dass du einiges an Freizeit dafür in Kauf nehmen musst, um deine Online Selbstständigkeit erreichen zu können.

Es wird nicht immer leicht sein und zudem musst du deine Zeit vollkommen auf dich allein gestellt einteilen und oft lange und hart arbeiten.

Gehe diesen Schritt wirklich nur, wenn du absolut bereit dazu bist, die nötigen Schritte zu gehen, um endlich aus dem Hamsterrad auszubrechen.

„Dies ist deine letzte Chance, danach gibt es kein Zurück! Schluckst du die blaue Kapsel, ist alles aus. Du wachst in deinem Bett auf und glaubst an das was du glauben willst. Schluckst du die rote Kapsel, bleibst im Wunderland und ich führe dich in die tiefsten Tiefen des Kaninchenbaus!“

Quelle: http://www.filmzitate.info/index-link.php?link=http://www.filmzitate.info/suche/film-zitate.php?film_id=299


Wie viel Geld brauchst du überhaupt?

Die meisten Menschen, die auf der suche nach Onlinejobs sind, machen sich über diesen Schritt viel zu wenig Gedanken.

Er ist aber essentiell, um zu erfahren, ob du dich mit Heimarbeit XY überhaupt selbst versorgen kannst.

Meistens werden irgendwelche Milchmädchen Rechnungen gemacht, bei der alle möglichen Nebenkosten (und vorallem die Steuer) komplett außen vor gelassen wird

Von daher solltest du dir hierfür etwas mehr Zeit nehmen und wirklich ganz akribisch

Von daher solltest du dir hierfür etwas mehr Zeit nehmen, um auch wirklich keinen Posten zu vergessen.

Mögliche Posten: Miete, Auto, Kredite, Strom, Internet, Verträge Smartphone, Abonnements (Netflix/ Amazon Prime), Versicherungen, 300€ Krankenversicherung als Selbstständiger, Lebensmittel, evtl. Kosten die deine Heimarbeit verursacht und -ganz wichtig- Geld für dich und ein Polster (30%).

Diese Zahl ist dein Ziel. Wenn die Einnahmen aus deinen Nebenverdiensten diesen Betrag übersteigen, kannst du deinen Job kündigen. (wenn du das willst)

Weil diese Zahl der Startschuss in dein Glück sein soll, werde ich sie von hier an als deine Glückszahl bezeichnen.

Du solltest sie immer im Hinterkopf haben, damit du genau weißt, ab wann dein Glück starten kann.

Machen wir eine Beispielrechnung:

  • Miete: 500€
  • Auto: 150€
  • Kredite: 250€
  • Lebensmittel: 250€
  • Strom 30€
  • Verträge: 80€
  • Abonnements: 40€
  • Versicherungen (+ Krankenversicherung für Selbstständige: 380€
  • Kosten deiner Heimarbeit: 100€
  • Geld für dich: 200€

Macht eine Summe von 1980€.  Auf diesen Betrag rechnen wir jetzt noch unser finanzielles Polster von 30%.

1980€ x 1,3 = 2574€. Da wir aber in Deutschland leben und alle Steuern zahlen müssen, müssen wir auf diesen Verdienst noch die Steuern rechnen.

Was in diesem Fall ~18% wären. Also: 2575€ x 1,18 = 3038,50€.

Hier siehst du, dass du wirklich eine ganze Stange Geld verdienen müsstest, um wirklich alle Kosten abdecken zu können.

Zugegeben ich habe in diesem Beispiel wirklich alle Ausgaben im oberen Mittelfeld angesetzt.

Du könntest natürlich viel sparsamer Leben, indem du dein Auto verkaufst, alle Abonnements kündigst oder im gesamten einfach nur sparsamer lebst.

Oder du lebst ganz einfach von der Hand in den Mund und verzichtest vollkommen auf sämtliche Polster. (was ich dir nicht raten würde)

Je nachdem, wie deine Lebenssituation, deine Ansprüche und deine Ziele aussehen, kannst du diese Rechnung ganz auf deine individuellen Wünsche anpassen.

Wie gesagt, rechne lieber etwas pessimistischer, um auf aufkommende Unwetter vorbereitet zu sein.

Wie heißt es doch so schön? Der Teufel ist ein Eichhörnchen.

Miete, Auto, Kredite, Strom, Internet, Verträge, Versicherungen, 300€ Krankenversicherung als Selbstständiger, Heimarbeit Kosten und -ganz wichtig- Geld für dich und ein Polster.

Diese Zahl ist für den Fall, dass du mit deinem Verdienst genug erwirtschaftest.

Steigen deine Einnahmen über diese Grenze, kannst du darüber nachdenken deinen jetzigen Job zu kündigen.

Rechne also lieber etwas konservativer und setze deine Grenze etwas höher (ungefähr 30%), es soll dir danach ja schließlich besser gehen als vorher.


Fokussiere dich nur auf deine Arbeit

Du hast dich nun also dazu entschlossen dein Geld im Internet verdienen zu wollen.

Sehr gut! das freut mich, denn es bedeutet, dass du nicht mehr fremdbestimmt sein und dein Leben endlich selbst in die Hand nehmen willst.

Ich gönne es jedem und würde mich freuen, wenn mehr Menschen so viel Mut und Tatendrang aufbringen würden wie du.

Wichtig ist nun, dass du dein näheres Umfeld über dein Vorhaben informierst und mit ihm darüber sprichst.

“Melde dich ab” Sage deinem Partner und besten Freunden, dass du für die nächsten Monate ziemlich ausgebucht sein wirst.

Sie sollen wissen, dass du zu gewissen Zeiten/ Tagen, keine Zeit mehr für andere Dinge haben wirst.

Du musst nun Abstriche machen. Auf welche Dinge kannst du verzichten? Kannst du auf keine Fußball Saison verzichten?

Nicht einmal, um dir ein schöneres Leben zu ermöglichen? Dann lies nicht weiter, denn wenn du bei so einem Verzicht schon aufgibst wirst du es nicht schaffen.

Streiche nur die unwichtigen Dinge aus deinem Leben. (Fernsehen, Alkohol, Feiern)

Du darfst auf keinen Fall die wichtigen Dinge im Leben vernachlässigen. (Familie, Freunde, eigene Gesundheit)

Wenn du es wirklich willst, dann kannst du auch. Wenn du allerdings keinerlei Abstriche machen und alles mit 2 Stunden Arbeit in der Woche regeln möchtest, muss ich dich leider enttäuschen.



Gib nicht auf

Der Weg, den du nun eingeschlagen hast, wird kein leichter sein. -wie Xavier Naidoo jetzt sagen würde.

Du wirst dich oft genug denken “funktioniert das überhaupt?”, “das klappt doch eh nicht”, “warum mache ich mir überhaupt die Mühe?”.

Und genau in solchen Phasen musst du zeigen, was in dir steckt und einfach weiter machen. Am Anfang wirst du hier und da nur ein paar Euro verdienen.

Du wirst dir denken “bei diesen Kleckerbeträgen wird das nie was”. Und genau an diesem Punkt scheitern die Meisten.

Denn im Online Marketing dauert es seine Zeit, bis man DEN Punkt erreicht.

Teile eine feste Zeit am Tag (oder jeden zweiten) ein, an dem du an deiner Selbstständigkeit arbeitest. Es muss sich so in deinen Alltag einbürgern, dass du nicht mehr darüber nachdenken brauchst.

Am besten so, dass es sich für dich vollkommen selbstverständlich anfühlt. Und irgendwann, wenn du überhaupt nicht mehr darüber nachdenkst, wird es einen riesigen Sprung machen.

Der Verlauf ist fast immer exponentiell. Das bedeutet: lange Zeit tut sich nichts und dann schlägt der Erfolg ein, wie eine Bombe.

Bleib also dran, es lohnt sich.

Das soll es für den ersten Teil der Serie gewesen sein. Im nächsten Teil werde ich dir einen riesen Haufen von Heimarbeiten/ Onlinejobs und Verdienstmöglichkeiten zeigen.


Fazit

Sich Online Selbstständig zu machen, und sein eigener Chef zu sein, um endlich seine Ruhe zu haben/ unabhängig zu sein ist absolut möglich.

Alles was du brauchst ist einen Plan und eine Struktur, nach der du arbeiten kannst.

Der Rest ist Zeit …

Ich hoffe dir hat der Artikel gefallen und ich konnte dir schon einen ersten Einblick in das geben, was auf dich zukommen wird

Schreib mir doch bitte, ob du alles verstanden hast und die Tipps für dich umsetzbar sind, ich würde mich freuen. 🙂



Wie hat dir der Beitrag gefallen?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT