Erfolgreicher leben GlĂŒcklicher leben Selbstbewusstsein Selbstvertrauen Sonstiges

5 Erfolgstechniken zur Unterbewusstseins Programmierung 🔓🧠

on
Dezember 22, 2019

In meinem Artikel ĂŒber das Visionboard habe ich bereits erklĂ€rt, wie wichtig es ist, dass Bewusstsein und Unterbewusstsein am gleichen Strang ziehen.

Die Energie, die dadurch freigesetzt wird ist so gewaltig, dass du alles erreichen kannst, was du dir nur vorstellst.

Und damit du das Ganze auch richtig angehst, möchte ich dir heute die 5 Techniken zur Unterbewusstseins Programmierung vorstellen.


Wie funktioniert die Unterbewusstsein Programmierung ĂŒberhaupt?

Es ist wichtig, dass du verstehst, wie die Programmierung im groben funktioniert.

Denn dann wirst du wissen, welche Fehler du unbedingt vermeiden solltest und wie sich die Erfolge schnellstmöglich einstellen lassen.

Zuerst einmal musst du verstehen, wie dein Unterbewusstsein funktioniert:

Dein Unterbewusstsein ist ein Spiegel deiner selbst.

Es nimmt genau dieselbe Haltung und Meinung an, die du selbst hast – nur eben zeitversetzt


In der Regel dauert es mehrere Wochen, bis dein Unterbewusstsein eine neue Haltung annimmt.

Und das macht auch Sinn.

Wir Menschen sind Gewohnheitstiere, fast unser gesamter Alltag ist von Gewohnheiten und Routinen bestimmt.

Diese geben uns Sicherheit und sorgen langfristig gesehen fĂŒr unseren Erfolg.


Nehmen wir an das Peter Peterson jeden Tag um 7 Uhr auf Arbeit sein soll, dann wird sein Unterbewusstsein darauf programmiert, dass er um 5:30 Uhr aufsteht.

Wenn Peter an einem Tag einmal wegen eines Feiertags frei hat, wacht er trotzdem um 5:40 Uhr auf, weil sein Körper noch auf die alte Zeit programmiert ist.

Er kann sich nun umdrehen und noch eine Stunde lÀnger schlafen.


WĂ€re die Programmierung des Unterbewusstseins nicht zeitversetzt, wĂŒrde es nun DIREKT die neue Programmierung von 6:40 Uhr ĂŒbernehmen und Peters Schlafrhythmus wĂŒrde enorm durcheinander geraten.

Seine Tiefschlafphase wĂ€re dann sicher verschoben, wodurch der Wecker ihn im ungĂŒnstigsten Augenblick weckt.

Weswegen Peter den halben Tag wie gerĂ€dert fĂŒhlt


Die Programmierung muss zeitverzögert laufen, weil jede kleine VerĂ€nderung im Alltag, unser gesamtes Leben durcheinander bringen wĂŒrde.

Dieses Beispiel kennst du wahrscheinlich nur zu gut.

Dein Körper ist bei solchen Adaptionen recht schnell und braucht nur wenige Tage – weil er schnell sein muss.

Der Körper muss so schnell wie möglich wieder funktionsfÀhig sein.


Beim Unterbewusstsein dauert es allerdings lÀnger weil:

Es in der Regel einen Grund hat, warum wir glauben, was wir glauben.

In der Natur wĂŒrden wir ganz einfach die Meinung unserer Eltern ĂŒbernehmen.

Da sie es geschafft haben zu ĂŒberleben, ist ihr Wissen gut genug, damit wir auch damit ĂŒberleben können.


Gut genug bedeutet aber nicht, dass es das Beste ist.

In der Natur wĂ€re das egal, weil es nur ums ĂŒberleben ginge.

Damit du aber nicht einfach blind jeder Idee oder Meinung von sonstwem folgst, hat dein Unterbewusstsein eine Verzögerung, bis die neue Programmierung wirkt.


Wenn deine Eltern dir dein gesamtes Leben beigebracht haben, dass Geld etwas schlechtes ist, wirst du (und dein Unterbewusstsein) diese Meinung höchstwahrscheinlich teilen.

Willst du Geld nun allerdings mit positiven Eigenschaften verknĂŒpfen, muss die alte, jahrelang antrainierte Programmierung erst ĂŒberschrieben werden.


Die wichtigsten Eigenschaften einer Erfolg versprechenden Programmierung sind:

  1. Wiederholung – so oft und so lange (mehrere Wochen) wie möglich
  2. Emotionen – je intensiver deine Emotionen zu der neuen Haltung sind, desto schneller wird sie ĂŒbernommen (gilt sowohl fĂŒr positive, als auch negative Emotionen)
  3. Aufmerksamkeit – sich einmal pro Woche ein Mantra zu flĂŒstern reicht unmöglich aus. Du musst vollen Fokus und so viel Aufmerksamkeit wie du kannst in die Programmierung hineinlegen. Du musst deinem Unterbewusstsein zeigen, dass die neue Haltung Relevanz hat.

Falls du dich noch mehr zu dem Thema NeuroplastizitÀt (die FÀhigkeit des Hirns, sich selbst zu Àndern) wissen willst, empfehle ich dir das Buch Alles reine Kopfsache.


Affirmationen 🗣

Den Startschuss macht die wohl bekannteste Technik..


Die Affirmation.

Eine unglaublich effektive Möglichkeit, um deinem Unterbewusstsein zu zeigen, was fĂŒr dich wichtig ist und wo es dich unterstĂŒtzen soll.

Sie ist sozusagen der Grundbaustein, auf dem alle weiteren Techniken aufbauen.

Zur Definition:

Die Affirmation ist ein positiver Glaubenssatz, der so formuliert wird, als hÀttest du das Ziel bereits erreicht.

Sie ist ein Zustand oder ein Ziel, dessen Erreichung du dir selbst versicherst.


Ein Beispiel: Ich bin glĂŒcklich.

Es heißt nicht: Ich werde glĂŒcklich sein – wenn ich x hab bin ich glĂŒcklich – ich bin nicht unglĂŒcklich usw.

Du kennst Affirmationen vielleicht auch unter dem Begriff Mantra.

Eine aus dem buddhistischen / hinduistischen stammende Technik bei der sich die spirituellen Energien durch das stÀndige wiederholen manifestieren sollen.

Wie du deine GlaubenssÀtze nennst ist letztendlich egal, wichtig ist nur, dass du welche hast.


Suche dir 1-5 GlaubenssÀtze, auf die du deinen gesamten Fokus legst.

Nie mehr, weil sie mit jedem weiteren mehr und mehr an Wirkung verlieren, beziehungsweise mehr Aufmerksamkeit brauchen, damit sie ebenso gut funktionieren.

Stell dir dein Unterbewusstsein wie eine Orange und neue GlaubenssÀtze wie StÀbchen vor.



Der “Druck”, mit dem du durch die Schale (die eingebaute Verzögerung) stichst symbolisiert die Aufmerksamkeit + Wiederholung, die du fĂŒr die Programmierung deiner neuen GlaubenssĂ€tze aufwendest.



Ja, du kannst mehrere GlaubenssÀtze auf einmal programmieren.

Je mehr GlaubenssĂ€tze du verwendest, desto grĂ¶ĂŸer ist der der benötigte Druck, um ebenso schnelle Resultate zu erzielen.


Je weniger Auflagepunkte deine “StĂ€bchen” haben, desto stĂ€rker wirkt dein angewendeter “Druck”.

Und da StÀbchen leicht konisch sind, brauchen sie auch nach dem eindringen weiterhin viel Druck, um tiefer einzudringen.

Hat das StÀbchen die Orange komplett durchstochen, bist du am Ende der Programmierung angelangt.


Denn dann hast du eine tiefgreifende Überzeugung erlangt.

Dann “redest du dir nicht mehr ein”, dass du reich bist.

Nein, in diesem Zustand bist du zu 100% davon ĂŒberzeugt, dass du reich bist oder es in absehbarer Zeit sein wirst.


Wichtige Eigenschaften deiner GlaubenssĂ€tze im Überblick:

  • relativ kurz und aussagekrĂ€ftig
  • so wenig GlaubenssĂ€tze wie möglich verwenden (nie mehr als 5 auf einmal. Deine Aufmerksamkeit teilt sich durch jeden weiteren Punkt. Je weniger Punkte, desto grĂ¶ĂŸer ist dein Fokus)
  • sind so formuliert, als hĂ€ttest du das Ziel bereits erreicht
  • sind immer positiv formuliert (sie dĂŒrfen keine Verneinungen wie z.B. in “ich bin nicht fett” enthalten. Denn das Unterbewusstsein blendet alle Verneinungen aus.)

Visionboard 📝

Zum Visionboard habe ich bereits einen ganzen Artikel geschrieben, deswegen werde ich dieses Thema hier nur kurz anreißen.

Klicke hier und lerne Visionboards von einer neuen Seite kennen!


Affirmationen sagen deinem Unterbewusstsein, was es denken soll und dein Visionboard zeigt es ihm.

Wir Menschen denken in Bildern.

Wenn du dir also ein Ziel setzen oder dein Unterbewusstsein programmieren willst, braucht dein Kopf Bilder.

Du weißt ja: “Ein Bild sagt mehr, als tausend Worte.”


Zeige deinem Unterbewusstsein, was du haben / sein willst.

Auf diese Weise hast du klare Bilder vor deinen Augen und immer, wenn die Zeiten einmal schwer werden, schließt du deine Augen und stellst dir eben genau diese Bilder vor.


Wichtige Eigenschaften eines Visionboards im Überblick:

  • besteht nur aus positiven Bildern, die dich absolut pushen, motivieren und glĂŒcklich machen (keine Abschreckbilder verwenden
  • du siehst es dir jeden Tag an (am besten morgens und Abends)

Tipp: Garniere dein Visionboard mit deinen Affirmationen.


Subliminals 🎧

Subliminals sind eine noch recht jung und deswegen recht unbekannt.

Zur Unterbewusstseins-Programmierung sind sie allerdings UNGLAUBLICH STARK und EFFEKTIV.

Als ich sie das erste Mal verwendet habe und die Erfolge bemerkte war ich komplett 




Was sind Subliminals❔ 

Subliminals sind Tonspuren, in die gesprochene Affirmationen mit eingearbeitet wurden, welche so leise sind, dass sie fĂŒr das bewusste Gehör kaum noch wahrzunehmen sind.

Der Sinn dahinter ist der, dass nur das Unterbewusstsein die Affirmationen hören kann.


Durch stĂ€ndiges hören der Affirmationen “bombardierst” du dein Unterbewusstsein sozusagen mit positiven GlaubenssĂ€tzen, wodurch sich schnelle Erfolge erzielen lassen.

Es gibt inzwischen sogar Silent Subliminals, bei denen die Affirmationen nicht einfach nur leise gedreht wurden, sondern ihre Höhen Frequenz so verÀndert wurde, dass Erwachsene sie gar nicht mehr hören können.

Bei Subliminals handelt es sich also um eine Art der Selbsthypnose.


Im Zuge dieses Artikels habe ich zunĂ€chst nach kostenlosen Quellen fĂŒr deine erste Erfahrung gesucht.

Dabei bin ich dann auf die App Speed Priming gestoßen.

Testhalber habe ich nach einem einfach Erfolgreich werden Subliminal gesucht und bin dafĂŒr auf die Rubrik “Beruf, Reichtum und Erfolg”.


Aber anstatt einfach aus einer Liste wĂ€hlen zu können musste ich mich durch DInge wie “professioneller Gamer werden” “Auf Weltreise gehen” und “lange die Luft anhalten”??? klicken.

Die Bewertungen der App und die Erfahrungen, die ich hiermit jetzt machen konnte, lassen mich leider an der QualitĂ€t zweifeln. (App stĂŒrzt immer wieder ab, Subliminals lassen sich nicht Offline hören)

Du findest ihren Youtube Kanal unter “Silent Subliminals”. 


Im allgemeinen kannst du fĂŒr den Anfang auch erstmal auf Youtube nach passenden fĂŒr dich suchen, um dir dein erstes Bild zu machen.

Achte bei der Suche darauf, dass die Affirmationen Deutsch (bzw. deiner Muttersprache) sind. 


Alternativ gibt es auch noch kostenlose Subliminals auf Spotify.

Suche dafĂŒr einfach nach “Subliminal deutsch”.

Leider ist die Auswahl hier sehr beschrÀnkt und zu der QualitÀt kann ich auch nichts sagen.

Teste sie am besten selbst aus, um dir ein Bild davon zu machen.


Falls du auf der Suche nach professionellen Subliminals bist, kann ich dir Energetic Eternity empfehlen.

Hier kannst du dir sicher sein, dass deine Subliminals einen hohen Standard haben und du bekommst eine Anleitung fĂŒr die richtige Anwendung mit an die Hand.

Klicke hier und hole dir dein persönliches Subliminal Bundle!


Die richtige Anwendung

Du musst dir natĂŒrlich nicht erst eine Anleitung kaufen.

Wenn du die folgenden Tipps befolgst, steht deinem Erfolg nichts mehr im Wege.

  • Höre es dir jeden Tag an – am besten morgens und/oder abends (ich WIEDERHOLE mich gerne, weil ich dir damit zeigen will, wie wichtig es ist, dass du jede Programmierungstechnik tĂ€glich anwendest) 

  • Verwende es als Meditationsmusik – durch die Meditation machst du dein Unterbewusstsein noch empfĂ€nglicher

  • UnterstĂŒtze das Subliminal mit deinen Mantras (Affirmationen) – Willst du erfolgreich werden und hörst deswegen ein Erfolgs-Subliminal? Wiederhole wĂ€hrenddessen stĂ€ndig im Kopf dein Mantra “Ich bin erfolgreich”

  • Höre es mind. 5-15 min – Hier gilt zwar viel hilft viel, wichtiger als die Dauer ist allerdings das kontinuierliche hören. Übertreib es also nicht.

  • Verwende so wenig Subliminals wie möglich – Das gleiche Thema wie bei den Affirmationen. Konzentriere dich lieber auf einige wenige Bereiche, das erhöht die Erfolgs-Ergebnisse.

  • Verbinde viele positive GefĂŒhle mit deinem Subliminal und glaube fest an den Erfolg – Skepsis versaut dir deine Ergebnisse, mach es dir darum so einfach wie möglich

  • Verwende beim hören IMMER Kopfhörer – FĂŒr die Musik werden oft Binaurale Beats verwendet, die nur mit Kopfhörern funktionieren. 

Vision Video 💻

Wie du siehst, handeln wir einfach alle Formate ab: Information, Bild, Ton und nun kommt das Video.

Das Vision Video ist im Grunde genommen nichts anderes als ein Visionboard, nur das es noch effektiver ist.


Zur ErklÀrung:

Das Vision Video ist ein 5-10 minĂŒtiges eigens von dir erstelltes Video.

Es besteht es vielen aneinandergereihten Video Schnipseln, in denen deine Visionen und TrÀume gezeigt werden.

Tipp: Sprich deine GlaubenssÀtze ein und untermale damit dein Video.

Profitipp: Unterlege das gesamte Video zusÀtzlich mit deinem wichtigsten Subliminal.


Auf diese Weise kannst du alle Techniken miteinander kombinieren und sparst eine Menge Zeit.

Nun brauchst du nur noch ein Video pro Tag schauen (oder 2), um dein Unterbewusstseinvoll auf deinen Erfolg zu programmieren.

Aber eine Sache fehlt doch noch 🤔


GefĂŒhle 🥰

Ja, ganz richtig die GefĂŒhle.

Keine Technik ist so mĂ€chtig wie deine GefĂŒhle.

Ich habe es im gesamten Artikel bereits mehrmals erwĂ€hnt, dass du deine Techniken mit positven GefĂŒhlen verbinden sollst und nun erklĂ€re ich dir noch einmal warum das SOO WICHTIG ist.

Ein Ziel kann noch so schön sein, wenn es uns nicht wichtig ist, hÀlt sich das Interesse auch in Grenzen.


Selbst wenn die ganze Welt davon ĂŒberzeugt wĂ€re, wenn es dir nichts bedeutet, ist es bedeutungslos.

Mit deinen GlaubenssÀtzen ist es Àhnlich.

Nur dass sie nicht dir nichts bedeuten, sondern deinem Unterbewusstsein.


Das stĂ€rkste Verbindung zwischen dir und deinem Unterbewusstsein sind GefĂŒhle.

Denn sie sollen dich im Leben vor Gefahren schĂŒtzen (indem negative Erfahrungen mit negativen GefĂŒhlen verknĂŒpft werden)

und schöne Dinge schmackhafter machen (indem positive Erfahrungen im Leben mit positiven GefĂŒhlen verbunden werden)


Ein Praxisbeispiel: Sagen wir du möchtest einen RĂŒckwĂ€rtssalto lernen.

Du bist hochmotiviert und hast dir auch schon einige Tutorials dazu angesehen.

Im Moment bist du noch relativ unvoreingenommen und hast noch ein bisschen bammel.

Nun fĂ€ngst du an und schon nach dem 3ten Sprung fĂ€llst du unglĂŒcklich auf deine Schulter und brichst sie dir direkt.


Du hast starke schmerzen, fÀhrst ins Krankenhaus und es dauert Monate, bis deine Schulter wieder halbwegs einsatzbereit ist.

Dein Unterbewusstsein verknĂŒpft nun “RĂŒckwĂ€rtssalto” bei dir im Hirn mit dem gesamten negativen Erlebnis.

Ergebnis: du “Hast die Schnauze voll von RĂŒckjwĂ€rtssalti” und wirst sie wahrscheinlich nie wieder versuchen.


In diesem Beispiel bist du in gewisser Weise Opfer der UmstĂ€nde und somit auch deiner GefĂŒhle. (verstĂ€ndlich bei dem Schmerz und den EinschrĂ€nkungen, die ein Schulterbruch mit sich bringt)

Bei der Unterbewusstseins Programmierung kannst du allerdings selbst entscheiden, welche GefĂŒhle du womit verbinden willst.

Denn in der Regel bist du wÀhrenddessen weder in einer Schmerz-, noch Stresssituation.


Wenn du nun ganz gelassen (und etwas verschlafen) deine Unterbewusstsein morgens mit deinen GlaubenssĂ€tzen “beschießt”, kannst du dich entscheiden, welche GefĂŒhle du dabei mitsenden willst.

Du brauchst Situationen nicht erst erlebt haben, um GefĂŒhle damit zu verbinden.

Denke dabei nur an die Vorfreude zum Disneyland, einen Urlaub in der TĂŒrkei, eine Festival oder deinen 7 Geburtstag.


Auf alle diese Dinge könntest du dich mit tiefster Inbrunst freuen, obwohl du sie noch nie erlebt hast.

Da die neuen GlaubenssĂ€tze Dinge darstellen, die du zwar haben/sein willst aber noch nie gehabt hast, musst du sie aktiv mit GefĂŒhlen verbinden.

So dass deine GlaubenssĂ€tze zu einer Art “positiver Erinnerung” werden.


Oder zumindest einer positiven VerknĂŒpfung.

Im Ergebnis sieht es dann so aus, dass du deine GlaubenssĂ€tze nicht mehr mit positiven GefĂŒhlen verbinden musst, weil dich alleine der Gedanke an sie bereits glĂŒcklich macht.

Wichtig fĂŒr dich: Je stĂ€rker deine GefĂŒhle, desto besser funktionieren die Affirmationen.


Die richtigen GefĂŒhle hervorrufen 🤩

Ich kann verstehen, dass es dir vielleicht schwer fĂ€llt, auf Knopfdruck glĂŒcklich zu sein.

Alles reine Übungssache.

Erinnere dich einfach an eine Situation oder ein Erlebnis, in dem du absolute Freude empfunden hast.


Das kann einfach eine Urkomische Situation oder auch einfach nur die Vorfreude auf ein Weihnachtsgeschenk sein.

Wo diese Erinnerung herkommt ist egal.

Sie kann auch aus deiner Kindheit stammen.

Nimm dir zur Not das alte Familien Fotoalbum zur Hand und Suche nach einer Situation, die dich an das GlĂŒck von damals erinnert.

Vielleicht das Bild von deinem 5ten Geburtstag, wÀhrend du deinen Gameboy auspackst 


Egal.


Hauptsache ist, dass du eine freudige Erinnerung findest.

Wenn du sie gefunden hast, versetzt du dich wieder in die Situation, spĂŒrst die GlĂŒcksgefĂŒhle aufkommen und verwendest dann die oben beschriebenen Techniken.

Und sobald das GlĂŒcksgefĂŒhl nachlĂ€sst, frischst du es wieder auf und machst weiter mit der Technik.

Wenn du weißt, wo du ein positives GefĂŒhl “herbekommst” kannst du dich immer wieder, auch ohne Hilfsmittel in das GefĂŒhl hineinversetzen.


Die wichtigsten Punkte von Affirmationen mit GefĂŒhlen im Überblick:

  • verwende starke positive GefĂŒhle – je stĂ€rker desto besser
  • steigere dich in das GefĂŒhl hinein – und verstĂ€rke dessen IntensitĂ€t und Wirkung so noch weiter
  • nutze deine GefĂŒhle bei jeder Affirmation – auf diese Weise schaffst du eine VerknĂŒpfung zwischen deinem GefĂŒhl → deiner Affirmation

So gelingt jede Programmierung 🗝️

FĂŒr den Erfolg deiner Programmierungen braucht es an sich nur 2 Dinge: IntensitĂ€t und Wiederholung.

Die Wiederholung bringst du mit Routinen und spÀter Gewohnheiten in dein Leben.


Falls du noch nicht weißt, wie du Gewohnheiten in dein Leben integrierst, schau dir dafĂŒr folgenden Artikel an:

So erlangst du ultimative Disziplin


Die IntensitĂ€t kannst du mit deinen GefĂŒhlen und den genutzten Medien verstĂ€rken.

Je intensiver die GefĂŒhle und je intensiver die Medien (Subliminals sind sehr intensiv), desto höher die IntensitĂ€t.


Ein Praxisbeispiel:

Du stehst morgens 15 Minuten frĂŒher auf. 

Noch bevor du Auf die Toilette gehst oder ZÀhne putzt, setzt du deine Kopfhörer auf und schaltest dein Subliminal ein.

Jetzt machst du dich fertig fĂŒr den Tag und wĂ€hrend du dabei bist, konzentrierst du dich auf deine GlaubenssĂ€tze.


Immer und immer wieder sagst du dir (Beispiel:) “Ich bin glĂŒcklich”, “Ich ziehe Geld magisch an”…

Sobald du fertig bist, gehst du zu deinem Vision Board und schaust dir deine Bilder an.

Du stellst dir vor, wie du deine Ziele erreicht hast und wiederholst wÀhrenddessen im Kopf immer wieder dein Mantra.


Dein Körper wird erfĂŒllt von purem GlĂŒck, wĂ€hrend du dir vorstellst am Ziel zu sein.

Du atmest tief durch entspannst dich und lÀsst alles auf dich wirken.

Nach ca. 5-15 Minuten bist du bereit und kannst mit vollem Fokus auf dein Ziel, in den Tag starten.


Wie du siehst, braucht es nicht mehr als 15 Minuten tÀglich, um dich auf deinen Erfolg zu trimmen.

Dabei kommt es auch nicht so wirklich darauf an, dass du deine Routine morgens, abends oder sogar mittags ausĂŒbst.

Wichtig ist nur, dass du eine Routine tĂ€glich ausĂŒbst.

Nur so kann sich letztendlich eine Gewohnheit einstellen, welche dir langfristig gesehen, auf jeden Fall Erfolg bringt.


Die Besten Tipps fĂŒr deinen Erfolg:

  • starte mit so wenig GlaubenssĂ€tzen wie möglich 
  • baue dir eine feste Routine in deinen Alltag ein – DEINE Routine
  • verwende so viele Techniken wie möglich
  • lass deine neuen GlaubenssĂ€tze Teil deines Lebens werden – mach dir so viele Erinnerungen in deinem Umfeld. (Mit Post It’s oder deinem Handy)
  • die besten Zeiten sind: morgens – weil dein Unterbewusstsein zu dieser Zeit noch sehr aufnahmefĂ€hig ist
  • und abends vor dem schlafen gehen – weil du so mit dem Gedanken an deine postitiven GlaubenssĂ€tze einschlafen kannst
  • hab Spaß dabei – du darfst dich unter keinen UmstĂ€nden stressen.

Bonus: Gesten 🙌

Da du bis hierhin durchgehalten hast, hab ich noch einen kleinen Bonus fĂŒr dich.

Mit Gesten kannst du deine Affirmationen noch weiter verstÀrken.

Welche Gesten du verwenden sollst?

Ganz einfach, welche DU magst.


Ich empfehle dir aber welche zu verwenden, die zu deinem Glaubenssatz passen.

Ist dein Glaubenssatz “ich bin erfolgreich”, kannst du beim “erfolgreich” die geballte Faust ✊hochstrecken, um deinem Gedanken Nachdruck zu verleihen.

“ich bin ein Liebesmagnet” – könnte eine Umarmung sein, die du dir selbst gibst,

“ich bin ein Geldmagnet” – offene HĂ€nde, die du schließt und dann zum Körper fĂŒhrst,


und bei “ich bin intelligent” – tippst du dir mit dem Zeigefinger an die SchlĂ€fe.

Der Vorteil an Gesten ist der Gleiche, wie die Verwendung der anderen Techniken: 

Du verbindest eine Sache mit einem positiven GefĂŒhl.

Sobald die Geste “programmiert” ist, reicht sie allein aus, um GlĂŒcksgefĂŒhle auszulösen, und dich an deine GlaubenssĂ€tze / Ziele zu erinnern.


Der “Nachteil” an Gesten ist, dass sie nur mit GefĂŒhlen funktionieren. (anders als Subliminals)

Damit hast du nun alles mit an die Hand bekommen, um dein Unterbewusstsein so neu zu formen, wie du es gerne hÀttest.

Darum wĂŒnsche ich dir jetzt viel Spaß beim Erfolgs-hacking. 😉



Hast du schon ein Visionboard?


Wie hat dir der Beitrag gefallen?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...


Stöbere auch gerne durch folgende Themen:

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Wer schreibt hier?

Mein Name ist Norbert Pagels und mein Ziel ist es: dir mit meinen Erfahrungen dabei zu helfen, dein Selbstbewusstsein zu stÀrken und  mehr Selbstvertrauen zu erlangen.

Dabei profitierst du aus 7 Jahren Erfahrung.  Mehr erfahren…

Blog abonnieren!
Follow The WordPress.com Blog on WordPress.com